Kulturgeschichte

Entdecken Sie die Kulturgeschichte

Kulturgeschichte in Gelderland - Endecke die Schlösser in Gelderland

Die gelderländischen Regionen Achterhoek, Arnheim-Nimwegen, Rivierenland (Flüsseland) und die Veluwe haben eine reiche Geschichte. Die Römer waren die Ersten, die ihre Spuren hinterlassen haben. Vor zweitausend Jahren errichteten sie ihre Siedlungen, Villen und Lagerplätze. Sie bauten Straßen, Brücken und Aquädukte zur Wasserversorgung. Die gelderländischen Regionen waren Teil des römischen Limes, der Nordgrenze des Römischen Reiches. Aber auch die Spuren der darauffolgenden Jahrhunderte sind heute noch erkennbar. Beispiele sind die zahlreichen Schlösser und Landhäuser, die in der Region zu finden sind! Nicht nur die Gebäude selbst sind imposant, auch die Geschichten der Schlossherren ist bemerkenswert. Einige Schlossherren hatten großen Einfluss auf die Gestaltung der Landschaft, die Bevölkerung sowie die regionale und sogar landesweite Politik.

Hansestädte in Gelderland

Kulturgeschichte in Gelderland - die Mittelalteriche Hansestädte

Nicht nur der Adel beeinflusste die Landschaft und die Bebauung. Auch Kaufläute hinterließen ihre Spuren. Sie brachten Reichtum in die Städte. Dank der mächtigen Hanse, einem internationalen Verbund von etwa 150 Städten, wurde intensiver Handel getrieben. Hauptsächlich Hafenstädte an der Nord- und Ostsee waren Mitglied dieses Städtebunds. Zwischen den Hansestädten fuhren Koggen, die alle möglichen Güter von der einen Stadt zur nächsten transportierten. Und das brachte Wohlstand. In Gelderland zählten Doesburg, Elburg, Harderwijk, Hattem und Zütphen zu den wichtigen Hansestädten. Aber auch Arnheim und Nimwegen waren Mitglied des Städtebunds. Auch im Jahr 2016 ist der Wohlstand der Hansestädte für Besucher noch erkennbar. Spezielle Hanse-Spaziergänge bieten einen wunderbaren Einblick.

2. Weltkrieg in Gelderland

Kulturgeschichte in Gelderland - Liberation Route

Aber auch die neuere Geschichte hat ihre Spuren in den gelderländischen Regionen hinterlassen. Am Ende des Zweiten Weltkriegs lieferten sich die Soldaten hier blutige Gefechte. Die Operation Market Garden fand um Arnheim und Nimwegen statt. Und auch die Operation Veritable wurde in den gelderländischen Regionen durchgeführt. Mehrere Museen erwecken die Geschichte wieder zum Leben, aber auch über hundert Hörstellen erzählen jeweils ein Kapitel.

 
loading Sie werden weitergeleitet zu den Seiten von booking.com!