Hansestädte in Gelderland

Hansestädte in den gelderländischen Regionen

Hansestädte in Gelderland

Die norddeutsche Hanse war ein mittelalterlicher Städtebund, der aus der Zusammenarbeit von Kaufleuten entstanden war, die sich gemeinsam gegen Angreifer verteidigen wollten. Das Wort Hanse bedeutet bewaffnete Schar oder Gemeinschaft. Indem sie sich zusammentaten, konnten Kaufleute sich selbst und ihre Handelsware besser schützen: Einigkeit macht stark. Ursprünglich waren vor allem deutsche Ostseestädte Mitglieder der Hanse. Ab dem 13. Jahrhundert schlossen sich auch mehrere niederländische Städte dem Verbund an, darunter Doesburg, Zutphen, Hattem, Harderwijk, Elburg, Arnheim, Nimwegen, Tiel und Zaltbommel.

Impressionen aus die Hansestädte

Hansestädte in Gelderland - Hansestadt Zutphen

 

Die gelderländischen Hansestädte bieten Besuchern einen modernen Einblick in eine historische Vergangenheit. Routen-Apps, Layar-Spaziergänge und Online-Reservierungssysteme verleihen einem Besuch diesen modernen Touch. Die historische Umgebung am Wasser, die wunderschön restaurierten Gebäude und die Erhaltung der Geschichte bieten den ansprechenden Rahmen. Genießen Sie thematische Arrangements, Hanse-Unterkünfte und Hanse-Hotels und machen Sie unbedingt einen Hanse-Spaziergang.

Weitere Informationen über die Hansestädte im anderen Holland finden Sie hier.

 
loading Sie werden weitergeleitet zu den Seiten von booking.com!