Liberation Route in Gelderland

Liberation Route - Schlacht um den Ginkelse Heide

Die Liberation Route folgt dem Weg der Alliierten bei der Befreiung Westeuropas in den Jahren 1944 und 1945. Die Route beginnt in der Normandie und läuft über Nimwegen und Arnheim in Richtung Berlin. Sie ist mit sogenannten Hörstellen in der Form von Findlingen markiert. An jedem Findling steht ein Hörspiel zur Verfügung, das von ergreifenden Erlebnissen einer oder mehrerer Personen aus den Jahren 1944 und 1945 erzählt.

Die Region Arnheim-Nimwegen spielt am Ende des Zweiten Weltkriegs auf der Weltbühne eine entscheidende Rolle. Während der Operation Market Garden im September 1944 findet hier eine der größten Luftlandeoperationen der Geschichte statt. Die Befreiung der südlichen Niederlande ist bis Nimwegen fortgeschritten, aber an der Brücke von Arnheim strandet die Operation Market Garden dramatisch. Es folgt ein harter Winter.

Impressionen Liberation Route in Gelderland

Rheinlandoffensive

Liberation Route

Einige Monate später, im Februar 1945, beginnt von Nimwegen aus die letzte Phase der Befreiung, die Operation Veritable. Sie ist der Auftakt zur großen Rheinlandoffensive, einer Schlacht, die von ihrem Umfang her in dieselbe Kategorie wie Stalingrad, die Normandie und Berlin einzuordnen ist. Soldaten und Zivilisten werden in ein unwägbares Kriegsroulette hineingezogen, in dem die Kugel für jeden auf Überleben oder Sterben, Freude oder Leid fallen kann. Am Ende wird der Feind besiegt und die Freiheit zurückerobert.

Liberation Route

Die Liberation Route lässt Sie hören und erleben, was sich im letzten Kriegsjahr in Gelderland zugetragen hat. An Dutzenden Standorten in der weiten Umgebung markieren Findlinge sogenannte Hörstellen. Zu jeder Hörstelle wurde ein Hörspiel entwickelt, sodass heute jeder die ergreifenden Erlebnisse von Zivilisten und Soldaten in der Endphase des Zweiten Weltkriegs nachempfinden kann.

 
loading Sie werden weitergeleitet zu den Seiten von booking.com!