Industriekultur

Industriekultur Twente: aktive Zeitreise

Dem Landadel folgten die Industriebarone: Auf den Spuren der Industriekultur in Twente führen mehrere Routen Radfahrer, Wanderer und junge Entdecker durch eine bewegende Epoche dieser Region und durch eine beschauliche Landschaft.   

Industriekultur Twente - Spur der Industriebarone

Fabriken, Eisenbahnlinien, Arbeitersiedlungen: Die industrielle Revolution hat die Region Twente im 19. Jahrhundert komplett auf den Kopf gestellt – vor allem die Textilindustrie hat der Region ein neues Gewand verpasst. Städte wie Enschede, Hengelo, Borne und Almelo wuchsen rasant und wurden zu bedeutenden industriellen Zentren. Die Gesellschaft veränderte sich nicht minder dramatisch: Plötzlich entstand in dem landwirtschaftlich geprägten Twente eine Arbeiterklasse und ganze Siedlungen wurden für die Fabrikarbeiter angelegt. Die Fabrikanten ließen prunkvolle Villen erbauen sowie Landsitze in der grünen Umgebung errichten - der Landadel wurde von den Industriebaronen abgelöst. Neue Bahnlinien wurden gebaut, Brücken, Straßen, Kanäle durchzogen plötzlich die Landschaft, bis die Textilindustrie rund 100 Jahre später vor der Konkurrenz aus Fernost kapitulieren musste. 

Übernachten in die Region Twente

Rad- und Wanderrouten führen durch die Industriekultur in Twente

Diese spannende Zeit können Radfahrer und Wanderer auf beschriebenen Routen erkunden. Unterwegs entdecken Sie einstige Fabriken, Arbeiterhäuser, Stadtparks, Landgüter, Fabrikantenvillen und Transportwege. 

Industriekultur Twente - Fabriken und Parks entdecken

Enschede beispielsweise wurde in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts zu einem Zentrum der Textilindustrie, Webereien prägten das Bild. Die „Texstadroute“ führt Radfahrer mitten durch die Stadt, während die „Texlandroute“ durch das grüne Umland Enschedes zieht – den roten Faden bilden jeweils die vielen Zeugen jener Zeit. Hengelo entwickelte sich unterdessen zur „Metallstadt“ der Region. Züge, Transformatoren, Produktionsanlagen und Industriearmaturen wurden dort unter anderem gefertigt. Auch Hengelo und Umgebung lassen sich auf beschriebenen Routen erkunden.

Lieber zu Fuß auf Tour? Die Industriekultur in Twente lässt sich auch auf speziellen Spaziergängen erschließen. Sogar eine Kinderroute zum Thema wurde entwickelt. Sie enthält mehrere Aufgaben, die unterwegs gelöst werden müssen. Die Route ist allerdings nur auf Niederländisch erhältlich. Industriekultur in Twente: eine (Zeit-)Reise wert!  

 
loading Sie werden weitergeleitet zu den Seiten von booking.com!