Museonder: Herzlich Willkommen im Untergrund

De Veluwe - Museonder - Willkommen im Untergrund

Das Museonder versetzt seine Besucher ins Staunen – und nimmt sie mit in eine geheimnisvolle Welt. Eine Welt, die den Menschen für gewöhnlich verborgen bleibt. Es ist nicht direkt Jules Vernes „Reise zum Mittelpunkt der Erde“, aber immerhin begeben sich die Besucher des weltweit ersten unterirdischen Museums in die gleiche Richtung: Im Museonder geht es nämlich Schritt für Schritt immer tiefer unter die Erdoberfläche.

Unterwegs gibt es für kleine und große Naturforscher viel zu entdecken. Der Eingang in die Unterwelt befindet sich mitten im Nationalpark De Hoge Veluwe. Von außen ist kaum zu erahnen, dass es von hier aus steil bergab und tief in den Boden geht. Vorbei am Wurzelsystem eines 135 Jahre alten Baumes und durch dunkle Erdgänge zu geheimnisvollen Steinen, die bei einer Berührung ihre Geschichten erzählen.

Übernachten rund um das Museonder

Museonder: Grundwasser und Fossilien

Museonder - Bodenschätze und Fossilien

Was ist denn das dort vorn? Wer genau hinschaut, kann beim Gang durch das Untergrundmuseum einige Schätze finden: Knochen und Fossilien von Tieren, die vor tausenden von Jahren im Erdboden lebten und längst ausgestorben sind – so wird Biounterricht zum Vergnügen!

Nach einem Spaziergang durch die verschiedenen Bodenschichten unter dem Nationalpark erreichen die Besucher ein wahres Kinderparadies. Wer hätte das hier in der Tiefe erwartet? In einem Wasserlaboratorium können Kinder sich aktiv mit dem nassen Element auseinandersetzen und dabei spielerisch erfahren, dass es Wasser tatsächlich auch unter der Erdoberfläche gibt – in Massen wohlgemerkt. Da werden selbst Mama und Papa ordentlich staunen.

Lust auf einen beeindruckenden Blick unter die Erde? Dann nichts wie los ins andere Holland. Das Beste: Der Besuch im Museonder ist bereits im Eintrittspreis für den Nationalpark De Hoge Veluwe enthalten.  

 
loading Sie werden weitergeleitet zu den Seiten von booking.com!