De Museumfabriek

De Museumfabriek: Abenteuer Menschheit

Museum Twentse Welle - Geschichte zum Mitmachen

Was haben Monster des Meeres und karolingische Ritter, Twenter Fußballer und Botschafter in Konstantinopel gemeinsam? Sie alle spielen eine Rolle im Museum De Museumfabriek in Enschede. Und begleiten die Besucher auf einer multimediale Reise durch das "Abenteuer Menschheit". Von den ersten menschlichen Niederlassungen in der Region Twente bis zu den modernsten Innovationen in der Kommunikationstechnik: Das erst 2007 gegründete Museum De Museumfabriek zeichnet die Geschichte der Menschheit in Vitrinen, Modellen, Filmen und Animationen nach.

Immer wieder werden einzelne Aspekte in Wechselausstellungen beleuchtet. Eine Schau beschäftigt sich beispielsweise mit prähistorischen Monstern, die in der Region Twente hausten, als sie noch offenes Meer war - also vor rund 240 Millionen Jahren. Eine andere Ausstellung thematisiert den Fußballsport des 20. Jahrhunderts. So stammt der ehemalige Schalker Profi Youri Mulder ebenfalls aus Twente.

Übernachten rund um Museum De Museumfabriek

Museum De Museumfabriek: von Monstern, Rittern und Sultanen

Musem Twentse Welle - Konservierte Fossilien

Eine weitere Schau widmet sich dem niederländischen Botschafter, der das Land zwischen 1785 und 1808 im osmanischen Reich vertrat. Eine spannende Geschichte von Sultanen und Großvisieren, Erdbeben und der Pest. „Der Ritter von Borne“ heißt eine Ausstellung, in der es um einen Ritter aus der Zeit Karls des Großen geht. Mitte der achtziger Jahre wurde bei Ausgrabungen in Borne eine karolingische Siedlung entdeckt. Neben zwei Bauernhöfen fanden die Archäologen die Grabstätte eines Edelmanns, der samt Schwert und Silbermünzen begraben worden war. In der „Sprachkammer“ geht es um den regionalen Dialekt in Twente – denn auch das Niederländische hat erstaunlich viele Variationen, ähnlich wie das Deutsche.

Speziell für junge Entdecker lagert das Museum TwentseWelle Fossilien. Die Kinder dürfen dem Konservator helfen und die Versteinerungen auspacken, wiegen und messen. Von welchem Tier stammen die Knochen? Für den Nachwuchs hat das Museum eigene Registerkarten entwickelt, die die Kinder ausfüllen und anschließend mit nach Hause nehmen dürfen – ein originelles Souvenir. Zudem können junge Gäste das Museum auf einer spannenden Kindertour erkunden. Museum TwentseWelle: eine bunte Reise durch die Geschichte der Menschheit. 

 
loading Sie werden weitergeleitet zu den Seiten von booking.com!