Museumpark Orientalis

Museumpark Orientalis

Museumpark Oriëntalis - Arabisches Dorf

Der Museumpark Orientalis ist ein Themenpark der das Judentum, Christentum und den Islam vorstellt und das sowohl unter freien Himmel, vor einer beeindruckenden Kulisse, als auch in einem Indoor Bereich. 

Der Besucher erreicht zunächst das Hauptgebäude, in dem eine Multimediashow gezeigt wird. Sie behandelt Fragen wie religiöse Toleranz und Glaubensstrenge. Das Hauptgebäude sollte ursprünglich Teil der geplanten Basilika sein. Die empfohlene Wanderroute führt anschließend zu einem jüdischen Dorf. Der islamische Parkteil umfasst eine Karawanserai, also eine Herberge. Etwas weiter befindet sich ein Dorf an einem Teich, der an den See Genezareth erinnert. In der Mitte des Parks befindet sich eine größere Sandfläche mit Beduinenzelten.

Übernachten rund um das Museumpark Orientalis

Museumpark Oriëntalis


Museumpark Orientalis ist auf einer hügeligen Moränenlandschaft bei Nimwegen gebaut; vor 1800 Jahren gebrauchten die Römer dieselbe Landschaft schon um da einen vertieften Aquädukt zu bauen. Eine wunderschöne Stelle um hindurch zu spazieren, zu picknicken und zu genießen.

Im Museumpark Orientalis ist allerhand zu erleben. Machen Sie Bekanntschaft mit den Beduinen im Zeltlager. Lerne deinen Namen auf arabisch zu schreiben oder lass die Hand mit Henna bemalen. Folge einer der Themarouten im Park oder beteilige dich an einer der sonntäglichen Führungen.

Weitere Informationen finden Sie auf die Webseite des Museumpark Orientalis

 
loading Sie werden weitergeleitet zu den Seiten von booking.com!