MuZIEum: Endteckungen mit (fast) allen Sinnen

Das MuZIEum Nimwegen

Das MuZIEum („MuSEHum“) in Nimwegen ist ein Museum, in dem das Sehen und nicht Sehen im Vordergrund stehen. Entdecken sie einmal den Alltag aus der Sicht einer blinden Person und verlassen sie sich ganz auf ihre anderen Sinne. Fühlen, schmecken, riechen und hören sie doch mal – sicher ein Erlebnis, das die Augen öffnet! Neben dem Museum im Foyer des Gebäudes gibt es hier auch einen Pfad durch absolute Dunkelheit, auf dem sie durch eine blinde Begleitperson geleitet werden.

Der Besuch im Museum beginnt mit einer Einführung in die Geschichte des Blindseins. Welche berühmten Personen waren blind? Wie gingen blinde Menschen früher mit ihrem Schicksal um? Durch inspirierende und interaktive Einrichtungen lernen sie aber auch die neuen Möglichkeiten für blinde Personen kennen. Erfahren sie doch einmal selbst wie es ist, wenn andere Sinne in den Vordergrund treten!  

Übernachten rund um das MuZIEum

MuZIEum: Alltag aus der Sicht blinder Mitmenschen

Das MuZIEum Nimwegen

Der Pfad durch die absolute Dunkelheit weckt schnell Einsicht und Respekt für den Alltag blinder Mitmenschen. Schnell wird deutlich, wie anspruchsvoll selbst der normale Alltag ohne Sicht werden kann. Außerdem wird durch das Loslassen von gewohnten Fähigkeiten auch das Vertrauen in die Menschen der Umgebung gestärkt. Genau das sind die Ziele des MuZIEums, das sich seit seiner Öffnung in 2005 für die gesellschaftliche Akzeptanz und Anteilnahme am Leben blinder Personen wirbt.

 
loading Sie werden weitergeleitet zu den Seiten von booking.com!