Senfmuseum Doesburg

Senfmuseum Doesburg: Entdeckung eines alten Handwerks

Entdecke das Senfmuseum Doesburg im Hansestadt Doesburg

Die niederländische Hansestadt Doesburg ist berühmt für ihren vorzüglichen Senf. Bereits seit 1457 wird die würzige Masse in der Gegend hergestellt. Nachdem die Senffabrik über die Jahre hinweg mehrere Male ihren Besitzer und den Standort gewechselt hat, ist sie seit 1974 zugleich auch das Senfmuseum Doesburg. 

Die Mühlen der aufgelösten Fabriken befinden sich in dem Museum, in dem die gelben Körner noch heute zu altertümlichem „Bauern“-Senf verarbeitet werden. Bei einer Besichtigung darf den Mitarbeitern über die Schulter geschaut werden, während sie dem alten niederländischen Handwerk nachgehen. Außerdem erfahren die Besucher, wie der Senf früher hergestellt wurde und warum die gelbbraune Köstlichkeit in der Gegend so beliebt war.

Unterkunftsangebote rund um den Senfmuseum Doesburg

Senfmuseum Doesburg: Delikatessen für Zuhause

Neben dem Senfmuseum Doesburg befindet sich die Fabrik, in der noch immer Senf für die gesamten Niederlande produziert wird. Das angeschlossene Restaurant „De Mosterdhoeve“ und das gesellige Plätzchen „De Gildehof“ mit verschiedenen kleinen Geschäften laden zum Genießen, Verweilen und Stöbern ein.

Im Museumsladen können die Senfprodukte in verschiedenen Größen und Formen erworben werden. Außerdem gibt es hier ein umfangreiches Sortiment an Essigprodukten. Himbeer-, Knoblauch- oder Basilikumessig? Diese Mitbringsel verleihen den Speisen daheim eine ganz besondere Note.

Impressionen von das Senfmuseum Doesburg

 
loading Sie werden weitergeleitet zu den Seiten von booking.com!