Zutphen: Stadt der markanten Türme

Wer sich Zutphen nähert, wird von der herrlichen Lage am Wasser begeistert sein. Zutphen, die Stadt der markanten Türme und stattlichen Kaufmannshäuser - schon aus der Entfernung wird die Neugier geweckt. Es ist demnach nicht verwunderlich, dass Zutphen alljährlich im Sommer wie im Winter von Hunderttausenden Touristen und Gästen aus der Umgebung besucht wird. Veranstaltungen, Märkte, ein breites Geschäftsangebot, Restaurants, Cafés, Museen und Galerien fungieren als touristische Magneten der Region.

Hansestadt Zutphen - Malerische Grachten

Die Hansezeit brachte Zutphen großen Reichtum. Über das Meer sowie über die IJssel zum Rhein verschifften die Einwohner Zutphens vor allem Hering, Butter und Bier - und nahmen im Gegenzug Wein mit zurück. Über Land und über die Berkel war Holz das wichtigste Frachtgut. Zutphen und Deventer hatten wichtige Holzmärkte. Zutphen schloss sich mit großem Engagement dem Hanseverbund an. Die Stadt hatte sogar eine eigene Niederlassung in Schonen - ein Recht, das der König von Dänemark gewährte. Der Reichtum, den Zutphen als Hansestadt erwarb, ist heute noch an den schönen Gebäuden der Innenstadt zu erkennen.

Lagerhäuser, Kaufmannshäuser, Kirchen und einen Teil der Befestigungsanlagen bekommen Sie im Rahmen eines Stadtrundgangs durch die verschlungenen Gassen des Zentrums zu Gesicht. Auch hinter modernisierten Giebeln ist häufig eine reiche Hansegeschichte verborgen – ein Umstand, der bei Stadtrundgängen berücksichtigt wird. 

Unterkunftsangebote rund um Hansestadt Zutphen

Hansestadt Zutphen: Namen statt Nummern

  • Hansestadt Zutphen - Gesellige Terrassen
  • Hansestadt Zutphen - Radtour entlang die Hansestädte

Etwas ganz Besonderes ist das Hausnamenprojekt der Stadt. Vom späten Mittelalter bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts hatten die Häuser keine Nummern. Unterschieden wurden sie durch die Straßen, in denen sie lagen, sowie durch Namen und Berufe ihrer Bewohner. In der Innenstadt von Zutphen gibt es mindestens 180 alte Häuser, die früher einen Namen hatten. Hierbei verweisen einige auf die Zutphener Hansegeschichte, etwa „De Koning van Zweden“ oder „Het zwarte anker“. In der St. Walburgiskerk finden Sie das Librije, eine unvergleichlich schöne Reihe handgeschriebener Bücher, die durch Ketten miteinander verbunden sind. 

Impressionen aus der Hansestadt Zutphen

Verkaufsoffene Sonntage 2018

Informationen zur Verkaufsoffene Sonntage in Zutphen und andere Städte im anderen Holland finden Sie hier.

 
loading Sie werden weitergeleitet zu den Seiten von booking.com!